Affenpocken – was muss ich wissen?

In den letzten Tagen gab es zunehmend Meldungen über Fälle von Affenpocken in verschiedenen europäischen Städten. Die Erkrankung wird durch das Affenpockenvirus hervorgerufen und führt zu windpockenähnlichen Bläschen vor allem in Gesicht, Händen und am Stamm. Vor Auftritt der Bläschen kommt es oft zu Fieber, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen und Lymphknotenschwellung. Die Ansteckung erfolgt vor allem über direkten Kontakt mit den Bläschen, eben auch bei sexuellen Kontakten. Menschen, die eine Pockenimpfung erhalten haben, sind geschützt. Menschen mit Immundefekten können schwerere Verläufe erleiden. Es gibt eine spezielle Therapie, die aber aktuell nicht flächendeckend verfügbar ist.

Was muss ich tun, wenn ich Bläschen entdecke oder Kontakt hatte?

Wenden Sie sich an uns oder ein anderes infektiologisches Zentrum. Die Diagnosesicherung erfolgt durch PCR aus der Bläschenflüssigkeit. Bei Kontakten kann eine Pockenimpfung gegeben werden, die jedoch ebenfalls aktuell nicht flächendeckend verfügbar ist.

Wir informieren Sie hier bei neuen Entwicklungen.

Maskenpflicht

In unserer Arztpraxis besteht – wie in allen medizinischen Einrichtungen – weiterhin eine Maskenpflicht.

Vielen Dank, dass Sie somit sich und andere Patienten und auch das Personal schützen 🙂

Hepatitis A in den USA

In den USA häufen sich die Fälle von Hepatitis A, besonders in den Bundesstaaten Kentucky, Florida, Ohio, Tennessee, Georgia, Alabama und Indiana. Seit Ende letzten Jahres gab es mehrere Ausbrüche, die durch Restaurantbesuche verursacht waren. Wir empfehlen die sehr gut wirksame und verträgliche Impfung gegen Hepatitis A für alle Reisenden, nicht nur in die USA, sondern prinzipiell auf Fernreisen.

Neue Mitarbeiterin

Wir haben eine neue MFA (= medizinische Fachangestellte) namens Melanie Heiß, die wir herzlich willkommen heißen. Sie hat schon einschlägige Erfahrung in einer anderen infektiologischen Praxis gesammelt und so freuen wir uns über ihre Verstärkung.

Osterferien

Vom 11.-14.4. ist Frau Dr. Eger im Urlaub, in der Woche vom 19.-22.4. ist Frau Dr. Meurer in den Ferien.

Wir wünschen frohe Ostern,

Ihr Praxisteam

Corona, die 4.

Liebe Patient:in,

eine zweite Auffrischimpfung ist für die folgenden Personengruppen empfohlen:

Frühestens drei Monate nach der ersten Auffrischimpfung:

  • Personen ab 70 Jahren
  • Bewohner und Betreute in Einrichtungen der Pflege sowie für Personen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf in Einrichtungen der Eingliederungshilfe
  • Personen mit Immundefizienz ab dem Alter von fünf Jahren

Frühestens sechs Monate nach der ersten Auffrischimpfung (in begründeten Fällen auch bereits nach frühestens drei Monaten):

  • Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen, insbesondere solche mit direktem Kontakt mit den Patienten bzw. Bewohnern

Keine weitere Auffrischimpfung für Genesene!

Personen der oben aufgeführten Gruppen, die nach erfolgter COVID-19-Grundimmunisierung und erster Auffrischimpfung eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, wird vorerst keine weitere Impfung empfohlen.

Eine gut behandelte HIV-Infektion stellt aus unserer Sicht keinen Grund für eine dringende 4. Impfung dar.

Termine können Sie bei folgenden Stellen vereinbaren:

https://www.muenchen.de/aktuell/2021/corona-impfung-impftermin-impfzentrum-muenchen.html

Ansonsten sprechen Sie uns gern bei Ihrem nächsten Routinetermin auf die 4. Impfung an.

Ihr Team der Praxisgemeinschaft Meurer/Eger/Kastenbauer

4. Corona-Impfung

Liebe Patient:innen,


wir werden Sie zeitnah informieren, für wen die 4. Corona-Impfung sinnvoll ist.

Bitte habe Sie noch etwas Geduld, bis die endgültige Empfehlung der STIKO vorliegt.

Bitte vermeiden Sie Anrufe zu diesem Thema und helfen Sie uns somit, die Telefonleitungen für akute Anliegen freizuhalten.

3. Corona Impfung „Booster“

Liebe Patient:innen,

wenn Sie bei uns bereits betreut werden und eine Booster-Impfung möchten, können Sie eine Mail schreiben und wir geben Ihnen einen Termin in der Impfsprechstunde. 

Mittlerweile gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich impfen zu lassen – nutzen Sie das gerne.

Bitte beachten Sie auch das Impfangebot der Stadt München:

https://www.muenchen.de/aktuell/2021/corona-impfung-impftermin-impfzentrum-muenchen.html

Wenn Sie aktuell nicht bei uns Patient:in sind, können wir Ihnen keine Impfung anbieten. 

Bitte vermeiden Sie Anrufe zu diesem Thema und helfen Sie uns somit die Telefonleitungen für akute Anliegen freizuhalten.